Sie wollen vom Spitzenausgleich bei der Energie- und Stromsteuer profitieren?
Dann müssen Sie ein Energieaudit oder -management nachweisen.

Das gilt für:

  • Große und verbundene Unternehmen. (Das Energieaudit muss alle vier Jahre wiederholt werden; EDL-G, §§ 8-8d; Termin für Erst-Audit war 5. 12.2015)
  • Kleine und mittlere Unternehmen brauchen das Energieaudit, um steuerliche Vorteile nutzen zu können. (§ 55 EnergieStG bzw. § 10 StromStG).
  • Für alle Unternehmen, die ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 einführen wollen, ist das Energieaudit eine sinnvolle Vorstufe. Denn damit haben Sie bereits eine systematische Inspektion und Analyse des Energieeinsatzes und des Energieverbrauches von Anlagen, Gebäuden, System oder einer Organisation.

Als unabhängiges Ingenieurbüro für Energieeffizienz verfügen wir über die nötigen Qualifikationen und Erfahrungen, um Sie in diesem Prozess bestmöglich zu unterstützen. Marco Rudolph von der PEM-energy GmbH ist bei der BAFA unter der Nummer EDL-AN 201254 registriert, als durchführende Person für Energieaudits nach § 7 Abs. 3 i.V.m. § 8b EDL-G.

pdfFlyer_PEM_BAFA780.09 kB

Der Energieberatungsbericht nach der DIN EN 16247 bildet die Grundlage für:

im Rahmen des Energieaudits DIN EN 16247

und welche rechtliche Grundlage hinter dem Energieaudit steht.